Allgemein

Wir stellen uns zu Thomas Hitzelsberger!

Wer sich als homosexuell demonstrativ im Fußball outet, sagt: Nehmt mich als Zielscheibe homophober Diskriminierung! Mutig setzt Thomas Hitzelsberger ein Beispiel und ist dabei bereit, sich persönlich verletzenden Anfeindungen auszusetzen. Die in deutschen Fußballstadien immer wieder entfesselten Wutgefühle kennen oft keine Grenzen. Wir sagen: Thomas, wir stellen uns zu Dir. Niemand muss sich dafür verstecken, dass er so ist, wie er ist. Piraten waren schon immer gegen jede Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung oder anderer persönlicher Merkmale. Fußballstadien sind Orte, an denen Gefühle ausgelebt werden dürfen. Menschenverachtung aber hat im Fußball und auch sonst an keinem Ort der Welt etwas zu suchen.

0 Kommentare zu “Wir stellen uns zu Thomas Hitzelsberger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.